Über das Prinzip der Schwingung hast du bereits in Tims Geschichte am Beispiel des Wassers viel gelernt. Daran lässt sich dieses Prinzip aber auch am besten erklären, denn du kannst es beim Wasser genau beobachten, wie sich die ganze Qualität verändert, wenn es zu Dampf wird. Wenn es fließt, dann fließt es immer abwärts. Das ist die Eigenschaft von Wasser. Es kann nicht aufwärts fließen, das ist unmöglich. Aber bei hundert Grad verdampft es und dadurch verändert sich seine ganze Natur. Der Dampf strömt aufwärts, niemals abwärts. Die ganze Dimension ändert sich. Das geschieht durch Hitze.

Wasser ist flüssig und du kannst diese Flüssigkeit trinken. Aber sobald die Temperatur sinkt, wird es zu Eis. Eis ist fest. So fest, dass du darauf gehen kannst. Wasser ist demnach sowohl flüssig als auch fest, abhängig von der Temperatur. Prinzip der Schwingung Quantisana TherapiezentrumAnders gesagt: abhängig von der Schwingungsrate. Wenn das Wetter kalt ist, dann wird alles in der Natur langsamer, sogar dein Atem, und manche Tiere halten sogar einen Winterschlaf. Bei dem vorigen Beispiel haben wir einen Normalzustand für Wasser, nämlich: flüssig. Wenn wir die Temperatur der Flüssigkeit verringern, dann verwandelt sie sich in einen Festkörper. Durch Erhitzen wird das Wasser zu Dampf. Du erkennst drei Zustände der gleichen Sache. Alle drei Zustände sind abhängig von ihrer Schwingung. Jeder wird verstehen, dass es sich um Wasser handelt, doch die gleiche Sache erscheint dir verschieden.

Wer sagt, dass er nur an das glaubt, was er sieht, der schränkt sich ein. Dieses gleiche Wasser wird, wenn wir es noch mehr erhitzen, zuerst zu Dampf und nach einer gewissen Zeit wird es in der Luft verschwinden. Dennoch ist es da, in unserem Beispiel dann aber als Luftfeuchtigkeit. Und dies kann man mit einem Hygrometer, einem speziellen Instrument, messen. Wenn wir dann die Temperatur in einem Raum wieder verringern, dann wird das Wasser wieder als Flüssigkeit erscheinen, obwohl es zuvor unsichtbar war. Alles, wirklich alles ist diesem ununterbrochenen Verlauf vom niedrigsten Zustand der festen Materie bis hin zum höchsten Stadium des Geistes unterworfen. Alles ist Schwingung.

Auch du! Du bist viel mehr als nur dein begrenzter Körper, sondern ebenso eine unsterbliche Seele, die sich einen Körper schuf, um dieses Leben zu erfahren.

(Quelle: «Buch des Lebens» von Alexander Glogg und Nicole Lehmann • www.buch-des-lebens.ch)

Hier als PDF Datei zum Download: Prinzip-der-Schwingung-Okt14